Corelite X Material von Pyranha geht in Produktion

Gute Nachrichten von der Insel. Die englischen Paddelspezialisten von Pyranha, P&H und Venture haben ihr neues Corelite X Material endlich fertig für die Serienproduktion. Corelie X ist ein 3-lagiges Sandwich-Material. Ähnlich wie einst Royalex ist es aber deutlich leichter im Vergleich zum herkömmlichen 3-Lagen-PE. PLUS: Corelite X ist steifer, robuster und langlebiger. Für gerademal eine Handvoll Euros mehr gibt es eine Gewichtsersparnis von bis zu 6 kg.

Venture Corelite X Kanus massiv leichter

Bei der Venture Canoe Flotte bieten die Engländer für einen kleinen Aufpreis von gerade mal rund 240,-€ alle Kanus in Corelite X an. Die Wildwasser-Varianten der Modelle Venturecore-lie-x-venture-canoes-comment Prospector 15 WW und Venture Prospector 16 WW werden 2016 serienmäßig in Corelite X ausgeliefert. Das nicht ohne Grund. Gerade im extrem dynamischen Wildwassersport ist es wichtig, neben einem robustem auch ein leichtes Boot zu haben, damit die Manöverbefehle vom Paddel möglichst unverzögert vom Boot umgesetz werden können. Masse ist träge – weniger Masse ist weniger träge. Die Kanus aus dem neuen Leichtbau-Material sind 4 bis 6 kg leichter als die Standardmodelle von Venture Canoes und die sind schon um einiges leichter als herkömmliche Canadier aus 3-Lagen-PE der Mitbewerber. Das ist sensationell! Hier haben wir einen heißen Kandidaten für die Royalex-Nachfolge. Allerdings zu einem viel günstigeren Preis als es Royalex war und auch viel günstiger als alles, was die Konkurrenz zurzeit in diesem Bereich zu bieten hat.

 

venture-prospector-corelite-x

Auch P&H Kajaks in neuem Corelite X Material

Auch beim Seekajakspezialisten P&H wird es Modelle in Corelite X geben. Der neue P&H Scorpio MK2 und auch die Delphin Serie wird in diesem leichten und robusten Material angeboten. Bei den Seekajaks wird eine Gewichtsersparnis von bis zu 3kg erreicht. Das ist anständig und wird so manchen echten Salzwasserpaddler ins Grübeln bringen, ob so ein P&H Seekajak nun auch in Kunststoff eine echte Option sein könnte. Schließlich waren die PE-Kajaks von P&H bisher zwar formschön und unglaublich steif aber leider auch tonnenschwer. Die Gewichtsthematik wurde beim neuen Scorpio MK2 bereits verbessert und findet im P&H Scorpio Corelite X nun ihre Vollendung.

p&h-scorpio-mk-2-corelite-x

Pyranha schon immer innovativ

Das neue Corelite X Material ist nicht die erste Innovation, die Pyranha, der Mutterkonzern von P&H und Venture, der Paddlerwelt schenkt. Seit den 1980er Jahren brachten die Engländer so manche Idee zur Serienreife. Das erste PE-Kajak mit kompletter Prallplatte, das erste Seekajak in Royalex-Bauweise, das Safety-Cage-System in Wildwasserkajaks, pyranha-safety-cage-systemdie ersten, vom Cockpit aus verstellbaren Rückenlehnen und auch die ersten europäischen Canadier in Sandwichbauweise – das alles stammt aus dem Hause Pyranha, P&H und Venture Canoes. Trotz dieser glorreichen Entwicklungshistorie bezeichnen die Macher hinter dem Corelite X ihr neues Material, nicht ohne Stolz, als ihren größten Durchbruch. Wenn man sich die Daten der neuen Corelite X Kanus und Kajaks anschaut, möchte man das sofort glauben.

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Paddeln

Kanu Arten erklärt

Der Unterschied zwischen Kajak, Kanus und anderen Bootstypen. Immer wieder wird die Frage gestellt, wo der Unterschied zwischen Kanu und Kajak liegt und wie sich

Mehr Information »